Therapie­beglei­thund Branden­burg & Berlin
Tiergestützte Intervention seit 2002- mit Herz & Kompetenz
 

 

       Alltagshelfer Hund- effektiv trainieren durch Trainingspläne


 Lisa-Christine Brüll

(Therapiebegleithund BB&B)

Gefühl ist wichtig, wenn es um das Training von Hunden geht. Wer ein effektives Training möchte, sollte sein Training klar strukturieren und aufbauen, sodass alle Schritte nachvollziehbar und am Ende zum sichtbaren Erfolg führen. Wie man einen solchen Plan erstellt und umsetzt, sowie die dazugehörigen Trainingskriterien, werden in dem Seminar theoretisch und praktisch erarbeitet.Am Ende entsteht ein eigener Trainingsplan (ein Leitfaden) mit nützlichen Tools zu einem selbstgewählten Trainingsziel –aus den großen Möglichkeiten den Hund als Alltagshelfer einzusetzen. Das Seminar richtet sich an alle, die tiefer in das Tiertraining eintauchen wollen, Vorwissen wird nicht zwingend vorausgesetzt! 










Termin:
13.07.2024/ 10-17 Uhr


Walther-Ausländer-Str. 4, 14772 BRB,


130 € mit Hund,  110 € ohne Hund


AUSGEBUCHT :-(


Die Anzahl an teilnehmenden Hunden ist begrenzt, es können nur sozialverträgliche Hunde und mit Voranmeldung teilnehmen.






Hundgerecht & kreativ: Beschäftigung 2.0 –der Alltags-Ideenpool: Kennenlernen, was gut tut und Spaß macht

  Christina Sondermann 

(Hundetrainerin)


Hunde beschäftigen bedeutet, ihnen immer wieder auf Neue geistige Anregungen zu geben und sie spielerisch vor kleine Herausforderungen zu stellen. Die gute Nachricht: Der Alltag steckt voller Möglichkeiten, dem Vierbeiner all dies zu bieten –auf einfache Weise, und ohne dass Hund und Mensch sich dafür „verbiegen“müssen. Sei es

-imZusammenhang mit den täglichen Mahlzeiten,

-auf dem Spaziergang oder

-durch das geradezu grenzenlose „Bespielen“schlichter Alltagsgegenstände.


In diesem Seminar werden verschiedene Aktivitätsbereiche, ihre Potenziale und ihre Spiele vorgestellt-und von den anwesenden Vierbeinern gleich ausprobiert.Und vor allem: Gezeigt wird auch, was tun, wenn die Ideen ausgehen! Unter dem Motto „aus alt (bewährt) mach neu (erfunden)“ erfahren Sie, wie sie selbst altbekannte Beschäftigungsideen im Handumdrehen in neue Herausforderungen verwandeln lassen, so dass Ihr Hund niemals mehr Langeweile haben wird.Ganz nebenbei werfen wir noch einen Blick auf das Maß aller Dinge: Während es vor gar nicht allzu langer Zeit noch hieß „viel hilft viel“hören wir heute immer öfter „Vorsicht Freizeitstress“. Wir schauen, welche „Dosis“an Beschäftigung Hunden gut tut, um glücklich und ausgeglichen zu sein. Mitmachen können Vierbeiner jeder Altersstufe und aller Rassen! Ausdrücklich willkommen sind vermeintlich „schwer motivierbare“Hunde oder Hunde mit Handicaps.


Termin: 14.09.2024/ 10-17 Uhr


Walther-Ausländer-Str. 4, 14772 BRB,


130 € mit Hund, 110 € ohne Hund


Hunde sollten sozialverträglich und auf engem Raum mit anderen Hunden auskommen. Die Anzahl teilnehmender Hunde ist begrenzt.



AUSGEBUCHT :-(





 Selbstfürsorge mithilfe von Achtsamkeit

Termin: 06.10.2024/ 10-17 Uhr


Walther-Ausländer-Str. 4, 14772 BRB,


130 € ohne Hund


Bitte Mitbringen: lockere Kleidung für die Achtsamkeitsübungen.

Weniger Stress und stattdessen mehr Selbstfürsorge und mehr Resilienz
ist das Ziel dieses Seminars. Warum erleben Hunde deutlich weniger Stress, als Menschen? Weil der „selbstgemachte“ Stress durch Gedanken bei Hunden entfällt.
Aus diesem Grund ist dieses Seminar für Menschen, um mithilfe von Achtsamkeit, mehr Selbstfürsorge und Resilienz zu entwickeln. Resilienz lässt sich als „dickes Fell“ oder auch als „psychische Widerstandsfähigkeit“ bei Stress und widrigen Umständen beschreiben. Durch Achtsamkeit wird mehr Handlungskompetenz erworben, um mit Stress und schwierigen Ereignissen umzugehen und somit die eigene Resilienz gestärkt.
In diesem Seminar werden sowohl Achtsamkeitsübungen angeleitet, als auch das dazugehörige Werkzeug aus der Psychologie, dem MBSR, dem DBT-A und der kognitiven Verhaltenstherapie vorgestellt, um die aus der Achtsamkeit gewonnene Erfahrung zu verstärken, nutzbar zu machen und sinnvoll in den Alltag zu integrieren.
Mit Achtsamkeit in Kombination mit psychologischem Wissen und therapeutischen Methoden können wir eine Fähigkeit entwickeln, um unsere Muster zu beobachten und bei Bedarf auch zu ändern. Achtsamkeit ist erforderlich, um unsere Gedanken, Emotionen und die daraus entstehenden Handlungsmuster zunächst einmal zu beobachten und in einem zweiten Schritt bei Bedarf zu verändern.
In einem Bild ausgedrückt, ist das psychologisch-therapeutische Handwerkszeug gleichsam einem Auto und die Achtsamkeit ist der Sprit, den es braucht, das Auto auch fahren zu können.
Als Dozent bringe ich meine langjährigen Erfahrungen als Psychologe und Kursleiter für MBSR (Mindfulness-Based-Stress-Reduction) und als DBT-Therapeut (Dialektisch-Behaviorale-Therapie) ein. Beide Methoden beinhalten im Kern die Übung der Achtsamkeit und integrieren therapeutische Methoden. Bei der Dialektisch- Behavioralen-Therapie habe ich meinen Therapiebegleithund integriert. Es ist sinnvoll, zunächst selbst Achtsamkeit zu erlernen, um diese dann wirkungsvoll zusammen mit einem Hund einsetzen zu können.



Boris Stolle

(Psychotherapeut)




Praxibeispiele für die Einsätze

  Anne Markgraf

(Therapiebegleithund BB&B)

Du lernst über 50 Ideen für den hundegestützten Einsatz kennen und kannst sie direkt (mit Deinem Hund) ausprobieren. Nicht zu kurz kommen auch Ideen wo nicht unbedingt ein aktiver Hund benötigt wird. Das Seminar kann dabei jederzeit flexibel auf Eure Klientenzielgruppe sowie auch die anwesenden Hunde mit ihren Fähigkeiten angepasst werden.

Zum Abschluss kann jeder Teilnehmer eine kleine Sache für den Einsatz basteln und mit nach Hause nehmen. Dein Kopf wird nach dem Seminar voll mit Ideen für Deine Einsätze sein!


22.09.2024/ 10-17 Uhr


Walther-Ausländer-Str. 4, 14772 BRB,


Walther-Ausländer-Str. 4, 14772 BRB
130,00 € mit Hund, 110,00 € ohne Hund


Hunde sollten sozialverträglich und auf engem Raum mit anderen Hunden auskommen. Die Anzahl teilnehmender Hunde ist begrenzt.


AUSGEBUCHT :-(




Techniktraining- Training ist eine handwerkliche Fähigkeit



Training bedeutet, schnelle Entscheidungen zu treffen. Trainer müssen ein Verhalten beobachten, vorhersagen, verändern und kontrollieren können. Genauso sollten sie einen Verstärker unmittelbar einsetzen (es sollte also in einem bestimmten Verhältnis zu einem erwünschten Verhalten stehen) und wertvoll für das Tier darbieten können. Gleichzeitig spielen Faktoren wie Timing (wann belohnt wird), das Kriterium (was belohnt wird) und die Belohnungsrate (wie oft belohnt wird) eine entscheidende Rolle.
In diesem Seminar soll es um die handwerklichen Grundlagen von gutem und effizientem Training gehen. Mittels Spaßes, in Kleingruppen und mit Trockenübungen schulen die Teilnehmenden die wichtigsten Bewegungsabläufe und üben schnelle Entscheidungen zu treffen. Das Motto: „Je mehr du mittels Techniktrainings an deinem eigenen Verhalten arbeitest, desto „schlauer“ wird dein Tier! Und desto schneller wird dein Training werden!“
Wie bei so vielem gilt auch hier: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! ABER: Übung macht den Meister!




Nina Steigerwald

(Top Trainerin)


Termin:28.09.2024/ 10-17 Uhr


Walther-Ausländer-Str. 4, 14772 BRB,


150 € mit Hund/ 120 € ohne Hund


Hunde sollten sozialverträglich und auf engem Raum mit anderen Hunden auskommen. Die Anzahl teilnehmender Hunde ist begrenzt.


AUSGEBUCHT :-(



.







Videoauswertung


Nina Steigerwald
(Top Trainerin)

In diesem Jahr kommt Nina Steigerwald wieder zu uns, auch wenn ihr Schwerpunkt auf dem Training mit Pferden liegt, sollte man unbedingt mal in den Genuss ihrer Seminare kommen.
Das Seminar richtet sich an Menschen, die schon erfahrener sind und Lust auf den Blick durch die Lupe haben.
Um genauer auf die Feinheiten des Trainings zu schauen, werden Videoaufnahmen ausgewertet . Das Training vor Ort soll dabei aber nicht zu kurz kommen. Die besprochen Feinheiten, Veränderungsvorschläge und nächsten Trainingsschritte können so direkt umgesetzt werden. Anschließend wird es neue Aufnahmen geben, so kann das Training online effektiver gestaltet werden.
Der absolute Mehrwert des Seminars: jeder kann an einem eigenen Thema arbeiten, so wird es noch individueller und gelerntes kann gleich in das alltägliche Training eingebunden werden.


Termin: 29.09.2024/ 10-17 Uhr


Walther-Ausländer-Str. 4, 14772 BRB


150 € mit Hund/ 120 € ohne Hund






 

Nasenarbeit


 

Termin: 12.10.2024/ 10-17 Uhr


Walther-Ausländer-Str. 4, 14772 BRB,


130 € mit Hund, 110 € ohne Hund


AUSGEBUCHT :-(



Hunde sind Meister in Sachen Nasenarbeit. Nasenarbeit eignet sich um den Hund zu beschäftigen, aus zu lasten und als nützliche Methode für den Einsatz in der TGI. Und sie fördert die Kommunikationsfähigkeit zwischen Hund und Mensch enorm.
In diesem Seminar geht es darum, wie wir unserem Hund beibringen können Gegenstände zu suchen, Gerüche an zu zeigen oder Gerüche von anderen zu unterscheiden. Es werden die Themen rund um die Nasenarbeit in Theorie und Praxis gezeigt. Theoretische Grundlagen werden ausführlich besprochen und können anschließend anhand von Übungen in der Praxis ausprobiert werden.
Teilnehmende Hunde sollten sozialverträglich sein, da Teile des Seminars auf engerem Raum stattfinden.


Lisa-Christine Brüll

(Therapiebegleithund BB&B)






 

online- mit Schulhund Duke & Inspektor Barnaby


https://www.fobi-lernhund.de/fortbildungen/


Termin: jeweils 3 Stunden für 40,00 €


...bitte schau selber nach und buche auch direkt dort. Wir sind nur Vermittler, da wir von der Qualität der Seminare überzeugt sind. Wir erkennen sie als Fortbildung an!



Mögliche Seminare:


Fit für die Schule - Hundgestütztes Vorschultraining 1 am 16.03.2024

Lernexpedition - mit Schulhund die Lernvielfalt entdecken am 27.04.2024

Glücksschnüffler unterwegs am 25.05.2024

Hundgestütztes Training der Sinneswahrnehmung am 31.08.2024 

Pfötchenlesen für Erstleser aus Klasse 1 und 2 am 14.09.2024

Fit für die Schule - Hundgestütztes
Vorschultraining Teil II am 28.09.2024

Mit Schulhund durchs Jahr – Winter & Advent am 16.11.2024






 

Montessori meets tgi


Termin: 13.10.2024/ 10-17 Uhr


Walther-Ausländer-Str. 4, 14772 BRB,


130 mit Hund, 110 € ohne Hund


Hunde sollten sozialverträglich und auf engem Raum mit anderen Hunden auskommen. Die Anzahl teilnehmender Hunde ist begrenzt.






- Wie lassen sich Montessori und die Tiergestützte Pädagogik miteinander verbinden?


- Welche Montessori-Materialien sind geeignet für den Einsatz mit Hunden?


- Wie sieht der Alltag in einem Montessori-Kinderhaus mit Hunden aus?


Zwei Pädagoginnen eines Montessori-Kinderhauses geben einen kurzen theoretischen Einblick in die Grundlagen der Montessori-Pädagogik.
Sie berichten aus der Praxis über die Möglichkeiten und auch über die Grenzen Tiergestützter Pädagogik in Verbindung mit Montessori-Arbeit.
Schwerpunkt des Seminars liegt auf dem praktischen Einsatz ihrer Pädagogikbegleithunde während der täglichen Arbeit. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dürfen allerlei Materialien mit all ihren Sinnen ausprobieren und haben die Möglichkeit, am Ende des Seminars selbst eines zu gestalten.
Das Seminar richtet sich an alle Pädagoginnen im Vorschulbereich, die sich mit dem Gedanken beschäftigen, Tiergestützte Pädagogik in ihren beruflichen Alltag zu integrieren.

Ilka Posin & Nadine Baerwald

(Montessori Erzieherinnen)


 

Träumerli und Zappelphilipp in der Ergotherapie

Viktoria Burkhardt

(Ergotherapeutin)

Träumerliese und Zappelphilipp-Auswirkungen der Restreaktionen frühkindlicher Reflexe auf Lernen und Verhalten. Mit Hilfe von TGI positiv die neuromotorische Reife beeinflussen. Dieses Seminar soll die Verbindung zwischen Ergotherapie und tiergestützter Intervention darstellen und durch praktische und theoretische Sequenzen einen Einblick in die Vielfalt der frühkindlichen Reflexe und das Lernverhalten bieten.
Dieses Seminar richtet sich an Ergotherapeuten, Pädagogen und all die, die sich für die Thematik interessieren (ein grundlegendes Vorwissen wird nicht benötigt).

Termin: 09.11.2024/ 10-17 Uhr


Walther-Ausländer-Str. 4, 14772 BRB,


130 € ohne Hund


1 Platz frei




 

TGI in der Geriatrie



Termin: 10.11.2024/ 10-17 Uhr


Walther-Ausländer-Str. 4, 14772 BRB


130,00 € mit Hund, 110,00 € ohne Hund


Hunde sollten sozialverträglich und auf engem Raum mit anderen Hunden auskommen. Die Anzahl teilnehmender Hunde ist begrenzt.



In dem Seminar sollen den Teilnehmer/innen sofort umsetzbare theoretische und vor allem praktische Grundlagen (aus den Bereichen Recht, Gerontopsychiatrie, Ergotherapie und Logopädie) für einen tiergerechten „anderen“ Einsatz der Hunde, nämlich über das bloße „Streicheln“ hinaus, vermittelt werden. Sie erlernen im Rollenspiel mit Ihrem eigenen Hund viele individuell an Ihr Tätigkeitsfeld angelehnte Beispiele welche dann sofort in die berufliche Praxis umgesetzt werden können. Neben theoretischen Grundlagen sind der Dozentin auch Ideen wichtig, in denen der Hund nicht aktiv werden muss, jedoch ein Hundebezug hergestellt wird. Zudem wird auf das Thema Besuche im Bett und bei imobilen Bewohnern eingegangen.
Schwerpunkte werden sein:
- Rechtliche Aspekte für den Einsatz von Hunden im Heim
- Gestaltungsformen von Hundeeinsätzen
- Dokumentation und Einsatzplanung
- Praxisbeispiele mit den anwesenden Hunden unter Berücksichtigung besonderer Anforderungen von demenziell erkrankten Personen
- Bettenbesuche
Dieses Seminar richtet sich an Fachkräfte und Mitarbeiter/innen sowie Interessierte ehrenamtliche Helfer/innen - sowohl mit eigenem Hund, als auch das Mensch-Hund-Team begleitende Fachkräfte.

Anne Markgraf
(Therapiebegleithund BB&B)


 


Du hast Interesse an einem Seminar? Na dann buchen oder kontaktiere uns :-)
Anmeldung möglich wenn online noch freie Plätze exstieren, verbindliche Bestätigung erfolgt von uns per Mail.

 





 

 
 
E-Mail
Anruf